Tiefpreis ist die einfallslose Strategie


Mit einer Tiefpreisstrategie verliert das Angebot an Wert.
 
Image
 
Budget Produktelinien, Lebensmittel-Discounter und Billigairlines entwerten ihre Produkte, indem sie sie beinahe mit geringster Marge oder beinahe gratis abgeben. Kunden lassen sich aufgrund des Preises ködern. Hält das Produkt nicht, was der Kunde erwartet, prägen sich sowohl Produkt wie auch Marke negativ ein. Enttäuschte Kunden könnten beispielsweise Folgendes erleben:
 
  • Bei der Budgetlinie kauft der Kunde mehr als er eigentlich benötigt,
  • beim Lebensmitteldiscounter ist die Deklaration der Produkteherkunft fehlerhaft und
  • Passagiere der Billigairline ärgern sich, wenn sie ihr Gepäck am Gate zu überhöhtem Preis dennoch in den Gepäckraum abliefern müssen.
Eine vermögende Kundschaft, wie es sie in der Schweiz gibt, lässt zahlreiche andere Unterscheidungsmerkmale zu. Ein Kundendienst  der das Einkaufserlebnis bis zum Lebensende des Produktes mit aussergewöhnlichem Service bereichert, unkomplizierte Abwicklung administrativer Tätigkeiten oder Dienstleistungen, die einem das Leben erleichtern.
 
Viele Geschäftsmodelle lassen sich zwar über einen konkurrenzlos tiefen Preis steuern, doch Kundenbegeisterung erzielt man über andere, kreative Aspekte. Sind sie erfolgreich, spielt der Preis für den Kunden nur noch begrenzt eine Rolle. Firmen  die das verstehen, verdienen extrem gut. Und davon gibt es einige
 
Image
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s