Araber bezahlen das Dreifache


Ein erfolgreicher Hotelier in Beatenberg verlangt von arabischer Kundschaft den dreifachen Zimmerpreis. Was von aussen betrachtet als Geldmacherei missverstanden werden könnte, ist nichts anderes als eine Pricing Strategie, die sich nicht am Produkt (dem Hotelzimmer) sondern dem gewünschten Service (gesamt erbrachte Leistung inkl. Hotelzimmer) orientiert. Der Hotelier kennt die überdurchschnittlichen Erwartungen und Ansprüche dieser Kundengruppe.
 
Statt arabische Kunden zu vertrösten oder gar zu enttäuschen, nimmt er ihre Bedürfnisse ernst. Beschwert sich ein Gast über das Blumenarrangement, erscheint umgehend der Zimmerservice, stellt die Blumen neu ein, tauscht sie aus oder entfernt sie aus dem Zimmer. Ein solcher Kundenwunsch mag absurd erscheinen. Doch der Hotelier hat verstanden, dass er seine Gäste nicht umzuerziehen braucht, sondern nimmt die Kundenwünsche ernst und begegnet ihnen mit entsprechendem Service – gegen Bezahlung. 
 
Wahre Kundenzufriedenheit stellt sich dann ein, wenn der Service und sein Preis stimmen. – Beides mag überdurchschnittlich hoch sein. 
 
Image
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s