Rockstars des Kundenerlebnisses


Ich betrete ein Herrenmodegeschäft. Es herrscht Ausverkauf. Bevor ich mich umsehe, lese ich ein SMS. Eine Verkäuferin kommt angerauscht: “Sie dürfen sich auch hinsetzen!” meint sie fast befehlend. Was mich im ersten Moment nervt, entpuppt sich als Verkaufsstrategie. Diese Dame hat meine volle Aufmerksamkeit. 
 
Als ich mich nicht hinsetze aber vom Telefon aufschaue, führt sie meinen Blick zu einem Kleiderständer mit Winterjacken. “Diese hier könnte Ihnen gefallen.” – Volltreffer! Die Jacke ist mein Stil, gefällt mir und als ich federleichte Daunenjacke mit den Händen anfasse, will ich sie haben. “Sie dürfen gerne probieren.” sagt sie in der exakt richtigen Lautstärke und in überzeugendem Selbstverständnis, als ob sie mir dies völlig freistellen möchte. 
 
Keinen Moment lang habe ich daran gedacht, eine Winterjacke zu kaufen. Aber die beispiellose Bedienung und der Fokus auf ein einziges Produkt des gesamten Sortiments hätten mich zum Kauf bewegt. – Die letzte Rettung vor dem Geld ausgeben war die Jackengrösse. Sie war ein Mü zu klein – so redete ich mir jedenfalls ein.
 
Ich liebe dieses Modehaus, weil die Bedienung vorzüglich ist. Sie loten die Balance zwischen Verkaufsdruck und Entscheidungsfreiheit des Kunden aus. Talentiert ist nicht nur die weibliche Bedienung, sondern auch die Männer können beraten und verkaufen. – Wahrlich, Rockstars des Kundenerlebnisses und massgeblich am Erfolg beteiligt. 
 
Image
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s